TWHLegio

Trinkwasserhygiene

Unser Serviceangebot zur Umsetzung der Trinkwasserverordnung 2001:2011:2012

Wir entlasten Eigentümer / Immobilienverwalter bei der Umsetzung der TrinkwV und den daraus entstehenden Pflichten von A – Z.  

Zentrale Anlagen zur Warmwasserbereitung in Mehrfamilienhäusern, Krankenhäusern, Altersheimen und öffentlichen Gebäuden müssen auf Legionellen untersucht werden. Die Frist für den ersten Untersuchungszyklus in betroffenen Wohngebäuden läuft am 31.12.2013 ab.


  • Der erste Schritt für die Umsetzung der TrinkwV ist die Prüfung der Wasserbeschaffenheit. Unsere Mitarbeiter sind befugt Wasserproben zu entnehmen um diese in einem akkreditierten Labor untersuchen zu lassen.
















Anlass dieser Überprüfungen ist den Angaben zufolge von Gesundheitsexperten, dass viele, teilweise tödlich verlaufende Lungenentzündungen auf eine nicht erkannte Infektion mit Legionellen zurückzuführen seien. Als Brutstätte für Bakterien dienen zentrale Warmwasserbereitungsanlagen, Stagnationsleitungen und Armaturen. Legionellen kommen in warmem und kaltem Wasser vor und werden durch das Einatmen von zerstäubtem Wasser – etwa beim Duschen – übertragen.


Unsere Leistungen für Sie

Untersuchung nach DVGW Arbeitsblatt W 551:

  • Festlegung geeigneter Probeentnahmestellen.
  • Probenahme durch zertifizierte Probenehmer nach TrinkwV 2001:2011
  • Veranlassung mikrobiologischer Analysen: z.B. Legionellen, Pseudomonaden, E-Coli, Enterokokken und weiterer Parameter
  • Veranlassung chemischer Analysen: z.B. Schwermetalle, Nitrate, Pestizide, Korrosionsparameter.
  • Erfüllung der Untersuchungs- und Anzeigepflichten

Begehung der Anlage und Beratung:

  • Dokumentation des Ist-Zustandes und bei Bedarf Erstellung von Hygieneplänen
  • Empfehlungen gemäß den allgemein anerkannten Regeln der Technik und dem Stand der Wissenschaft
  • Erfüllung der Dokumentations – und Wartungspflichten

Maßnahmen bei bakteriellen und chemischen Verunreinigungen

  • Erfüllung von Handlungs, – Anzeige - und Informationspflichten
  • Bewohnerinformation und Aufklärung
  • Preiswerte Soforthilfe mittels endständiger Mikrofiltration-Duschfilter an der Entnahmestelle bei Verkeimungen >10.000 KBE
  • Kommunikation mit den örtlich zuständigen Gesundheitsamt
  • Erstellung von Maßnahmeplänen
  • Gefährdungsanalysen
  • Überwachung von ggf. notwendigen Verfahrens,- Betriebs - oder bautechnischen Maßnahmen
  • Thermische Desinfektionen und thermische Behandlungen zur Beseitigung von Legionellenkontaminationen
  • Stoßdesinfektionen
  • Permanentdesinfektion
  • Prophylaxe mittels Ultrafiltration an der Schnittstelle Wasserwerke/Hausinstallation
  • Weiterführende Probenahmen und Nachbeprobungen
  • Hygienische Überwachung von Trinkwasserinstallationen zur umfassenden Absicherung von Hausverwaltungen und Wohneigentümergemeinschaften


 

Termine und Beratung unter      info@twhlegio.de

 
Anrufen
Email